YaBB - Yet another Bulletin BoardYaBB 2.5.2   Willkommen Gast. Bitte Einloggen
Willkommen im Forum des 18. Jahrhunderts. Weitere Informationen findet Ihr unter Informationen & Neuigkeiten.
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
 
Bezugsquelle für historische Kosmetik (Gelesen: 2754 mal)
03.06.2010 um 13:52:57

Mme. du Jard   Offline
Normales Mitglied
Es lebe das 18. Jahrhundert

Beiträge: 166
***
 
Diese Bezugsquelle habe ich gerade in einem anderen Forum entdeckt:

http://www.agelessartifice.com/
 
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 03.06.2010 um 19:45:38

Sonja   Offline
Neumitglied
Es lebe das 18. Jahrhundert
Rohr

Geschlecht: female
Beiträge: 73
**
 
danke Smiley

gleich bestellt
 
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 04.06.2010 um 19:22:54
Lotte_Gumprecht   Ex-Mitglied

 
Na da hat ja mal jemand eine gute Idee gehabt.

Sonja, wie wäre es mit einer Handelskooperation mit diesem Laden für all die, die nicht so einfach am anderen Ende der Welt einkaufen können?

Historisch korrekte Schminke unter reenactors.de, das wäre doch was, oder? Durchgedreht
 
IP gespeichert
 
Antwort #3 - 04.06.2010 um 21:31:54

Sonja   Offline
Neumitglied
Es lebe das 18. Jahrhundert
Rohr

Geschlecht: female
Beiträge: 73
**
 
das wäre zwar eine nette idee, aber sie hat leider keine händlerpreise und dann lohnt sich natürlich weder der aufwand, noch die zollabwicklung etc.
ich kann wahrscheinlich froh sein, wenn es ohne probleme durchgeht, wir haben noch ein paar andere sache am zoll hängen ...

also lieber selber dort bestellen, geht ja auch ohne probleme mit paypal
 
IP gespeichert
 
Antwort #4 - 05.06.2010 um 11:33:06

Martin_von_Dahn   Offline
Senior
Essen ist ein Bedürfnis
- Genießen ist eine Kunst

Geschlecht: male
Beiträge: 901
*****
 
@Sonja:

Es handelt sich ja in diesem Fall nicht um einen einfachen Händlerpreis, sondern um einen Importeur nach Europa, also um einen Markt, den die normalerweise gar nicht haben (den Terz mit Zoll etc machen nur wenige).

Es gibt aber auch bei uns in Europa Hersteller für solche Sachen, die auch kleinere Mengen produzieren würden (oder ihr Produkt evtl anders verpacken, z.B. Farina-Parfum, wo nur ein anderes Fläschlein mit Korken her müßte). Vielleicht lohnt es sich ein eiegens Programm aufzuziehen. Ich stelle mir vor daß z.B. Rokoko-Schminke (mit einem Ersatz für das Bleiweiß Zwinkernd) Absatz finden würde. Es gibt genug Tanzgruppen...

Eigentlich sollten schon aus Authentikgründen solche Dinge aus Europa kommen, woe sie auch ihre Ursprünge haben. Bin immer etwas angefressen, dass wir in Amiland kaufen müssen um europäische Kultur zu reenacten. Es is a Schand .
« Zuletzt geändert: 05.06.2010 um 11:38:00 von Martin_von_Dahn »  
IP gespeichert
 
Antwort #5 - 05.06.2010 um 19:47:07

Sonja   Offline
Neumitglied
Es lebe das 18. Jahrhundert
Rohr

Geschlecht: female
Beiträge: 73
**
 
hi,

kannst dich ja gerne daran versuchen. wir sind mit unserem sortiment mehr als ausgelastet an arbeit, umpacken, umfüllen etc. ist einfach zeitlich nicht drin. aber wenn jemand das gerne selber aufziehen möchte, wär ich bestimmt ein kunde. wär evtl besser für das sortiment von nehelenia, unsere kundschaft ist eher im mittelalter angesiedelt, da paßt die kosmetik eher nicht so rein, 18. jh kundschaft sind vielleicht 3% bei uns.

sonja
 
IP gespeichert
 
Antwort #6 - 05.04.2014 um 01:15:50

Katharina Margareta   Offline
Neu dabei
Es lebe das 18. Jahrhundert
München

Geschlecht: female
Beiträge: 17
*
 
Hier gibt es auch noch Schminke und Kosmetika (allerdings auch wieder aus Amiland): https://www.etsy.com/de/shop/LitttleBits?section_id=5335835&ref=shopsection_left...
 
IP gespeichert